Alle von StadtLandFreund angebotenen Veranstaltungen unterliegen den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Leistungen von StadtLandFreund

  • Veranstalterin der Angebote ist StadtLandFreund Barbara Pötter, Zähringerplatz 36, 78464 Konstanz. Die Veranstalterin bietet Veranstaltungen unterschiedlicher Art zum gegenseitigen Kennenlernen. Eine Gewähr für tatsächliches Kennenlernen anderer Teilnehmer kann die Veranstalterin nicht geben. Veranstaltungen können durch die Veranstalterin alleine oder wahlweise mit Kooperationspartnern angeboten werden. Kooperationspartner werden in den Beschreibungen der Veranstaltungen erwähnt, ihre allgemeinen Bestimmungen gelten bei den Veranstaltungen zusätzlich zu diesen Bestimmungen.
  • Die Veranstalterin ist bemüht, Veranstaltungen sorgfältig vorzubereiten und durchzuführen. Kurzfristige Änderungen oder Absagen aus wichtigen Gründen, z.B. Wetter, Krankheit der Veranstalterin oder eines Kooperationspartners, können dennoch nicht ausgeschlossen werden. Ein Anspruch auf Durchführung einer bestimmten Veranstaltung bzw. ein Schadenersatzanspruch gegen die Veranstalterin besteht nicht. Die Veranstalterin bemüht sich in diesen Fällen um ein gleichwertiges Ersatzprogramm, übernimmt jedoch keine Gewähr. Wenn Veranstaltungen ausfallen und der Ausfall nicht auf ein Verschulden der Veranstalterin oder ihrer Kooperationspartner zurückzuführen ist, erhält der Kunde (nachfolgend Teilnehmer) einen Gutschein in Höhe der tatsächlich bezahlten bzw. verrechneten Teilnahmegebühr inkl. der eventuell ebenfalls bereits entrichteten Zusatzkosten, den er für andere Veranstaltungen einlösen kann. Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr ist nur mit einem Abschlag von 20% der tatsächlich bezahlten bzw. verrechneten Teilnahmegebühr inkl. der eventuell ebenfalls bereits entrichteten Zusatzkosten für Fremdkosten und den Bearbeitungsaufwand möglich. à verstehe ich nicht
  • Die Frequenz der Veranstaltungsangebote ist unter anderem abhängig von Ferien-, Urlaubs- und Feiertagszeiten und daher schwankend. Urlaubsphasen der Veranstalterin werden frühestmöglich angekündigt, sollten dadurch für eine bestimmte Zeit keine Veranstaltungen möglich sein.
  • Die Teilnahme an Veranstaltungen ist nach Erwerb entsprechender Teilnahmekarten möglich. Die Preise und Anzahl an Einheiten der Teilnahmekarten sind im Online-Shop der Veranstalterin geregelt. Für Neumitglieder ist einmalig der Erwerb einer Einsteiger-Karte möglich. Die Anzahl an Teilnahme- und Einsteigerkarten ist begrenzt. Die Teilnahmekarten sind persönlich ausgestellt und nicht auf Dritte übertragbar. Die Teilnahmekarten werden durch die Veranstalterin verwaltet, der Teilnehmer hat das Recht auf Einsichtnahme.
  • Teilnahmekarten können im Online-Shop der Veranstalterin gegen Online-Bezahlung erworben werden. Für die Ausübung des Widerrufs ist die Widerrufsbelehrung zu beachten.
  • Die Karten haben eine zeitlich begrenzte Gültigkeit. Folgende Karten können angeboten werden (nicht immer werden alle Karten angeboten):
    • 2er-Einsteiger-Karte: gültig 30 Tage ab erster gebuchter Veranstaltung
    • 5er-Karte: gültig 3 Monate ab erster gebuchter Veranstaltung
    • 10er-Karte: gültig 6 Monate ab erster gebuchter Veranstaltung
  • Es besteht kein Anspruch auf Rücknahme bzw. Rückvergütung nicht genutzter Einheiten. Es werden in jedem Gültigkeitszeitraum mindestens zweimal so viele Veranstaltungen angeboten, wie mit einer Karte besucht werden können.
  • Für die Veranstaltungen bestehen Mindestteilnehmerzahlen, die in der Veranstaltungsbeschreibung jeweils angegeben sind. Im Regelfall liegt die Mindestteilnehmerzahl bei 5 Teilnehmern. Sie kann davon aber auch abweichen. Die Unterschreitung der Mindestteilnehmer kann zu einer Absage bis 12 Stunden vor Veranstaltungsbeginn führen. Ein Anspruch auf Durchführung besteht dann nicht. Für die Absage wegen Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl gelten die gleichen Folgen, wie für Absagen, die in der Sphäre der Veranstalterin liegen. à welche sind das? (krankheit, kinder und so)
  • Beginn und Ende der Veranstaltungen ergeben sich aus den Veranstaltungsbeschreibungen. Bei Angaben der Form „ca. hh:mm Uhr“ zum Ende der Veranstaltung gilt die Veranstaltung 15 Minuten nach der angegebenen Zeit als beendet.
  • Über die Teilnahme an einer Veranstaltung entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung. Als Zeitpunkt der Anmeldung gilt der Zahlungseingang. Ein Anspruch auf Teilnahme an einer bestimmten Veranstaltung besteht nicht. Ein eventueller Anmeldeschluss zu einer Veranstaltung findet sich in der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung. Bei Maximalteilnehmerzahlen gilt ebenfalls der Zeitpunkt der Anmeldung. Im Regelfall muss die Zahlung der Teilnahmegebühr sowie der Zusatzkosten am Tag vor der Veranstaltung eingegangen sein.
  • Die Veranstalterin ist berechtigt, Inhaber von Teilnehmerkarten zu Werbezwecken und insbesondere bei noch freien Plätzen bei Veranstaltungen telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren.
  • Die Veranstalterin bietet allen Inhabern von gültigen Teilnehmerkarten die Möglichkeit, einer exklusiven Facebook-Gruppe beizutreten. Mit Ablauf der Teilnehmerkarte erlischt auch der Anspruch auf Teilnahme an der Gruppe.

Leistungen des Teilnehmers

  • Der Teilnehmer übernimmt die Verantwortung zur Einhaltung der Mindestvoraussetzungen einer Veranstaltung (z.B. Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis, Alter, Größe, Gewicht, Sicherstellung ausreichender körperlicher Fitness bzw. Fähigkeiten (z.B. Schwimmen; bei Einschränkungen aufgrund körperlicher oder geistiger Behinderung), Eigenverantwortung bei Alkoholkonsum etc.). Die Veranstalterin übernimmt diesbezüglich weder Haftung noch Gewähr. Sofern möglich werden die Mindestvoraussetzungen in der Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung genannt.
  • Soweit nicht ausdrücklich geregelt, ist die Anreise zum Treffpunkt in der Verantwortung des Teilnehmers und erfolgt zu dessen Lasten.
  • Den Anweisungen der Veranstalterin ist unbedingt Folge zu leisten. Im gegenteiligen Fall lehnt die Veranstalterin jede Haftung ab und behält sich einen Ausschluss von der Veranstaltung vor. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf eine Ersatzveranstaltung oder auf Kostenerstattung. Im Fall von schwerwiegendem Fehlverhalten ist die Veranstalterin auch berechtigt, den Teilnehmer von zukünftigen Veranstaltungen auszuschließen. Die zu diesem Zeitpunkt noch offenen Teilnahmen lt. der gekauften Teilnehmerkarte werden auf Wunsch abzgl. einer Bearbeitungspauschale i.H.v. 20% zurückerstattet.
  • Der Teilnehmer ist für ausreichenden Versicherungsschutz verantwortlich (In- und Ausland; ggf. Auslandskrankenversicherung empfohlen).
  • Im Falle seiner Verhinderung verpflichtet sich der Teilnehmer zur rechtzeitigen Abmeldung von einer Veranstaltung:
    • Aufgrund Verhinderung (z.B. Krankheit): Bei Absagen bis 24 Stunden vorher, wird die Veranstaltung nicht von der Karte abgezogen. Kosten von Drittanbietern müssen gezahlt werden, es sei denn, die Veranstalterin findet Ersatz. Bei Absagen innerhalb von 24 Stunden: Der Termin wird verbucht.
    • Zuspätkommen: Der Termin startet pünktlich. Auf Zuspätkommende kann aus Rücksicht auf die anderen nicht eingegangen werden. Der Termin zählt als wahrgenommen.

Allgemeines / Haftung, Gerichtsstand und Gültigkeit

  • Bei den Veranstaltungen können Bilder gemacht werden, die für die Website oder zu Werbezwecken unter anderem in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram gepostet werden. Bei den Bildern steht die Veranstaltung selbst im Vordergrund und nicht die einzelnen Personen. Dennoch kann es sein, dass Personen klar erkennbar sind. Der Abbildung auf diesen Bildern sowie der Verwendung derselben zu Werbezwecken stimmt der Teilnehmer unbefristet zu. Ein Widerruf dieser Zustimmung ist nur aus wichtigem Grund möglich. Eine Vergütung erhält der Teilnehmer nicht.
    Die Veranstalterin haftet nicht dafür, dass Dritte ohne Wissen der Veranstalterin die Fotos für weitere Zwecke nutzen, so insbesondere auch durch das Herunterladen und/oder Kopieren von Fotos.
    Die Veranstalterin sichert zu, dass ohne Zustimmung des Teilnehmers Rechte an den in das Internet eingestellten Fotos nicht an Dritte veräußert, abgetreten usw. werden. Allerdings gilt diese Zustimmung auch für den Fall, dass die Veranstalterin in einer anderen Rechtsform [z. B. als GmbH] tätig wird.
  • Die Veranstalterin haftet unbeschadet der nachfolgenden Haftungsbeschränkungen uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von ihr oder ihren Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für alle Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist, von ihr oder ihren Erfüllungsgehilfen beruhen.
  • Ebenso haftet die Veranstalterin auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflichten). Die Veranstalterin haftet jedoch nur, soweit die Schäden in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind. Bei einfachen fahrlässigen Verletzungen nicht vertragswesentlicher Nebenpflichten haftet die Veranstalterin im Übrigen nicht. Die in den Sätzen 1 – 3 enthaltenen Haftungsbeschränkungen gelten auch, soweit die Haftung für die gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen betroffen ist.
  • Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen. Soweit die Haftung der Veranstalterin ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung ihrer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
  • Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts (CISG).
  • Erfüllungsort ist der Ort der jeweiligen Veranstaltung.
  • Soweit zulässig und rechtlich möglich wird als Gerichtsstand Konstanz vereinbart. Der Veranstalterin bleibt es aber unbenommen, den Teilnehmer an seinem Wohnort zu belangen.
  • Es gelten die Datenschutzregelungen der Veranstalterin, die unter … abrufbar sind.
  • Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.
  • Es gilt die jeweils bei Vertragsschluss gültige Form dieser AGB.

© StadtLandFreund, 01-2017